Schul-Logo im Kunstunterricht

8 Beiträge:

FuerstvonBabylon

#1

Hallo, die Schule meiner Tochter hat dazu aufgefordert, ein neues Logo für die Schule zu entwerfen. Primär im Kunstunterricht sollen hier Vorschläge entwickelt werden. Mich (und auch meine Tochter) ärgert es ziemlich, dass hier „für lau“ Entwürfe gesammelt werden, dann ganz oder teilweise verwendet (oder auch an einen Profi weitergegeben) werden und das alles für „danke, nett von Euch“. Sehe ich das zu eng oder sollte die Klasse meiner Tochter hier mal nachfragen und auf irgendeine Form von Gegenleistung bestehen? Viele Grüße [E-Mail-Adresse maskiert]

FuerstvonBabylon

#3

Animation wäre auch interessant

? Check ich nicht, was Du damit meinst …

| Antwort auf Schulz, Betina

Kraatz, Jan-Hendryk

#4

wenn du meinst das die Klasse ein Art bezahlung bekommen sollte sag ich nur eins da es keine Ausschreibung ist und ein Schulprojekt sollte man sowas von Anfanganklären was von der Schule kommt. Ansonsten Pech gehabt es sind Schüler sie bekommen Noten dafür und sind keine Grafiker die ihren Job machen.
Persönlich gesehn sollte die Schule einfach eine Wettbewerb rausmachen und einen kleien Preis geben.

| Antwort auf FuerstvonBabylon

Mara2021

#5

Ich habe das an meiner Schule genauso, aber wenn die Schule das vorgibt kann man da nix machen. Und solange die Schule die Sachen nicht veröffentlicht, ist ja alles okay.

| Antwort auf FuerstvonBabylon
Hohmann Design und Text GbR

Hohmann Design und Text

#6

#6
Erfahrungsgemäß haben die meisten Schulen für ein CI kein Budget und solche Projekte wären für Designer ohnehin sehr schlecht bezahlt. Hängt sicherlich auch von der Schule ab. Eine Hochschule hat da eher Möglichkeiten als eine Grundschule, denke ich. Daher den Weg zu gehen und die eigenen Schüler aktiv an der Gestaltung teilhaben zu lassen bzw. diese das Logo konkret zu gestalten finde ich in diesem Feld nicht so tragisch und auch eher positiv, da die Schüler sich ggf. mehr mit der Schule identifizieren können.
Ich kenne dieses Vorgehen auch in anderen Bereichen, da ärgert es mich schon mehr, da Budget vorhanden wäre.

Sagt aber bitte gerne eure Meinung, falls ich da falsch liege. Das ist nur meine subjektive Erfahrung z diesem Thema.

| Antwort auf FuerstvonBabylon

FuerstvonBabylon

#7

Hallo, vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Im Grunde bestätigt Ihr meine Vermutung. Ich werde also „neutral“ und ohne berufsbedingte Vorbehalte ran gehen. Solange der Vorschlag meiner Tochter nicht genommen wird, solls / kanns mir ohnehin egal sein 😀

| Antwort auf FuerstvonBabylon
Bob Finistrat

Finistrat, Bob

#8

Logodesign muss verhandelt und geplant werden. Ich sehe kein Problem.

| Antwort auf FuerstvonBabylon
Bitte logge dich ein, um einen einen Forenbeitrag zu verfassen.

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID: